Der literarische Nachlass von Meinrad Inglin wird nach seinem eigenen Willen in der Kantonsbibliothek Schwyz aufbewahrt; hier sind nicht nur die einzelnen Werke in allen Vorstufen und Fassungen greifbar, sondern auch die ausgedehnte Korrespondenz des Dichters, seine eigenen Tagebücher, soweit sie noch vorhanden sind, und diejenigen seiner Frau, seiner Mutter und der Tante Abegg samt den entsprechenden Fotoalben: ein unschätzbares, gut erschlossenes Material, das Aufschluss gibt über Biographie, Arbeitsweise und Werk und das darüber hinaus auch ein schönes Stück schweizerischer Kulturgeschichte dokumentiert.

Ein detailliertes Verzeichnis des Nachlasses befindet sich in der Kantonsbibliothek Schwyz.

Kontaktinformationen finden Sie hier.